Donnerstag, 5. Dez. 2019, 20 Uhr:
Konzert mit Julian Dawson

Singer-Songwriter-Nacht bei „Shakespeares Enkeln“

Blues, Folk, Country, Rock – Julian Dawsons Songwriter-Kunst hat vie­le musi­ka­li­sche Wurzeln. Er arbei­te­te mit Musikern wie Little Feat, Can, Plainsong, Lucinda Williams, Richard Thompson, BAP und Gerry Rafferty. Er ver­öf­fent­lich­te in mehr als 40 Jahren gut zwan­zig Alben und spiel­te auf zahl­rei­chen Platten sei­ner Kollegen mit.

Er tourt Jahr für Jahr durch Europa und Nordamerika, schaff­te es bis in die Single-Charts und hat außer­dem zwei Bücher geschrie­ben (das ers­te über den 1994 ver­stor­be­nen bri­ti­schen Keyboarder Nicky Hopkins und jetzt eine Biografie der 60s-Legende Spencer Davis).

Am 5. Dezember 2019 bringt er sei­ne Gitarren, sei­ne Mundharmonikas und natür­lich sei­nen spe­zi­el­len Sinn für Humor mit zu „Shakespeares Enkeln“, dazu eine Auswahl neu­er und älte­rer Lieblingslieder.
Es wird also ein Konzert der Extraklasse mit Songs aus sei­ner vier­zig­jäh­ri­gen Karriere, die mit sei­nen eben­so wit­zi­gen wie intel­li­gen­ten Geschichten über Musik, Menschen und Begegnungen abwech­seln.

Wir laden ganz herz­lich ein.

Der Eintritt ist FREI.
Da Julian aber den gan­zen Weg aus England anreist, bit­ten wir höf­lich an dem Abend um etwas groß­zü­gi­ge­re Spenden in den Hut des Künstlers.