Samstag, 5. Januar 2019, 19 Uhr:
Buchpremiere Francis Mohr
„HOTEL A_​TORIA“

Der neue Kurzgeschichten-Band des Dresdner Autors Francis Mohr erscheint in Bälde. Wir laden Sie ganz herzlich zur Premierenlesung ein.

Cover HOTEL A_TORIA

Zum Buch:

Der Stoff liegt auf der Straße, man muss sich nur krüm­men, meint Francis Mohr. Aus sen­si­blen und skur­ri­len Textfäden webt er sei­ne Kurzgeschichten, die den Kontakt zur Wirklichkeit nie ver­lie­ren und den­noch fik­tiv sein kön­nen.
Mohrs Geschichten damp­fen durch die gol­de­ne Achse des Ostens (Leipzig – Dresden – Berlin) und dar­über hin­aus. So war­tet ein alters­schwa­ches Hotel im boo­men­den Leipzig auf sei­ne Reanimation. Ein frus­trier­ter Polizist trös­tet sich mit einem Plüschtiger im auf­ge­heiz­ten Dresden. Kommissar Kafka düst mit der Bahn in die Metropole Berlin – ein letz­tes Mal. Läuse sichern das Überleben im von Nazis drang­sa­lier­ten Lemberg. Eine Familie ver­sinkt im Sammelfieber und der Vater ver­hin­dert im letz­ten Moment den Bankrott.
Mohrs Storys sind tief­sin­nig und humor­voll zugleich.

Der Autor:

Francis Mohr schreibt Shortstorys, die im Dunstkreis der Lesebühne „Phrase4“ ent­ste­hen und dort ihr Publikum fin­den. Er ist beken­nen­der Leipziger und Dresdner zugleich. Bei salo­mo publi­shing erschie­nen bereits zwei Romane und ein Kurzgeschichtenband. Er ver­öf­fent­lich­te eine im Landestheater Parchim urauf­ge­führ­te Bühnenfassung von „Der Schimmelreiter“ nach Theodor Storm (Regie: Matthias Stier). Lesungen führ­ten ihn bis nach Czernowitz in der Ukraine. Für Francis ist ein Leben ohne Familie, Freunde, das Meer und Portwein unvor­stell­bar.

Die Buchpremiere wird musi­ka­lisch umrahmt von Tino Z. an der Gitarre.

Eintritt frei